News im Detail

Auswärtsspiel auf Augenhöhe – Icefighters in Hamburg

21.01.2017 19:16:11

Hartes Urteil für Stürmer Maik Gatzka (links) nach seine Entgleisung am letzten Wochenende. (Foto: AB-Blickfang)

Es ist das vorerst letzte Aufeinandertreffen zweier Mannschaften die wohl auf Augenhöhe sind.
Der „Palast der Winde“, die Heimstätte des HSV ist das Ziel der Salzgitteraner am Sonntag den 22.01.2017.
Eigentlich ein gutes Pflaster, denn dort schlugen die Spieler von Trainer Radek Vit die heimische Mannschaft mit 4:7.

Die Heimbilanz gegen die Hansestädter hingegen ist eher durchwachsen.
So verlor man beide Begegnungen denkbar knapp, eine davon in der Verlängerung (6:7) und das letzte Aufeinandertreffen erst vergangenes Wochenende in letzter Minute mit 1:2, wobei man doch feldüberlegen war.

Alles in allem neigt sich die Vorrunde dem Ende zu und man kann eigentlich schon für die Playoffs planen, denn der Abstand zum derzeitigen Tabellenfünften, den Hannover Scorpions 1b ist mit 16 Punkten (bei 3 Spielen weniger seitens den Hannoveranern) schon mehr als komfortabel.

Da wäre ein Sieg in Hamburg das noch fehlende Puzzleteilchen im Gesamtbild, und eine willkommene Wiedergutmachung für die unglückliche Niederlage letzten Sonntag.

Für Maik Gatzka ist die Saison beendet. Das Urteil vom Verband für seine Matchstrafe am vergangen Wochenende lautet: Sperre vom Spielbetrieb bis Ende März 2017. Damit wird der Stürmer dieses Jahr nicht mehr in den Kampf um die Meisterschaft eingreifen können auch wenn von seitens der Icefighters Widerspruch eingelegt wird, so schätzen die Verantwortlichen die Chancen auf Erfolg sehr gering ein.

Michele Meridian und Kyrill Borisov befinden sich beide zurzeit im Ausland werden daher am Wochenende die Reise nach Hamburg nicht mit antreten.

Spielbeginn in Hamburg Eimsbüttel ist Sonntag um 18:30

 

Zurück